IKW 2017

Ibrahima Ndiaye
Datum: 07.10.2017
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ort: Alte Kaserne, Liesl-Karlstadt-Weg 4

Ein afrikanischer Nachmittag von 14 bis 19 Uhr für Kinder und Familien mit Ibrahima Ndiaye. Der charismatische Senegalese ist einer der gefragtesten Geschichtenerzähler. Dazu gibt es kulinarische Spezialitäten aus der westafrikanischen Küche. Ab 21 Uhr findet die Abendveranstaltung mit DJ Mabless Glockwork statt.  Eine energiegeladene Selektion aus allen Facetten der jamaikanischen Musikkultur.

Veranstalter: Voice of Africa VALA e.V.; Alte Kaserne; Landshuter Netzwerk; Stadtbücherei Landshut
Eintritt: Nachmittags frei, am Abend € 5.- / erm. 3.-

Interreligiöses Forum
Datum: 08.10.2017
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ort: Rochuskapelle Orbankai 3

Die Grundhaltung der Dankbarkeit besitzt einen hohen Stellenwert in vielen Religionen. Dankbarkeit beinhaltet auch immer Verantwortung für den Menschen und die Schöpfung. In einer religiösen Feierstunde gehen Bahá`i, Buddhisten, Christen, Hindus, Juden und Muslime der Frage nach: Wofür sind wir dankbar? Welche Konsequenzen ziehen wir daraus? Was gibt uns Kraft für unser Tun?

Veranstalter: Interreligiöses Forum; Landshuter Arbeitskreis Partnerschaft mit der 3. Welt; Haus International
Eintritt frei

Simone Schwarz
Datum: 09.10.2017
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Ort: Alte Kaserne, Clubraum, Liesl-Karlstadt-Weg 4

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen wird die Mitbegründerin von SAIDA International e.V., Simone Schwarz, in einem Abendvortrag einen Überblick über Gewaltformen an Mädchen mit dem Schwerpunkt Genitalverstümmelung geben. Anhand der Präventionsbroschüre „IHR Schutz bist DU“ wird deutlich gemacht, wie eine Gefährdung bei Mädchen und Frauen rechtzeitig erkannt werden kann.

Veranstalter: Caritas Landshut; Diakonie Landshut; CBW Landshut; Alte Kaserne
Eintritt frei

Nevfel Cumart
Datum: 11.10.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Rochuskapelle Bauhofstr. 3

„Man rief Arbeitskräfte, es kamen Menschen.“ - Der Dichter und Islamwissenschaftler Nevfel Cumart zeichnet in seinem Vortrag die Geschichte der türkischen Migration in Deutschland von den Anfängen 1961 bis heute nach. Dabei wird er auch die Gedichte aus seinen diversen Büchern vortragen und seine Ausführungen mit biographischen ebenso wie mit kritischen Texten lyrisch unterstreichen.

Veranstalter: Haus International; IG Metall Landshut; KOJA – Kommunale Jugendarbeit im Landkreis Landshut
Eintritt frei

Aziz Bouabe
Datum: 14.10.2017
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Ort: KJR Landshut Hofmark-Aich-Str.20

Viele Landshuter bieten Geflüchteten Hilfestellungen zur Integration. In diesen Begegnungen kommt es manchmal aber auch zu kulturell bedingten Missverständnissen. Darüber wollen wir reden, miteinander statt übereinander:
Freiwillige und Geflüchtete haben unter der Leitung von Aziz Bouabe Gelegenheit, konkrete Situationen gemeinsam zu beleuchten und Lösungswege zu finden.

Veranstalter: fala; Deutsch-Arabisches Netz; DGB Jugend; Anmeldung bei fala unter Telefon 0871 20662732
Eintritt: € 5.-

Datum: 24.09.2017
Uhrzeit: bis 8.10.2017
Ort: Rathausfoyer Altstadt

Die 30. Interkulturellen Wochen haben uns bewogen „Angeworbene“ und „Zugewanderte“ sowie „Eingeborene“ und „Geflüchtete“ vorzustellen. 30 Menschen, die in und um Landshut leben mit 30 Botschaften und 30 Geschichten für interessierte Mitmenschen. Sind Sie dabei?

Eröffnung am 23.09.2017 im Rahmen der 30. IKW

Öffnungszeiten:
Di bis Fr: 14 – 18 Uhr
Samstag: 11 – 18 Uhr
Sonntag: 14 – 18 Uhr

Stadt Landshut | Bezirk Niederbayern Kulturstiftung | KOJA | Alte Kaserne | IG Metall | Kinoptikum | MIGLA
Konzept & Idee: Robert Grashei / Martin Mezger / Christiane Vogl
Visualisierung: Peter Litvai

Infos zu den IKW

34. Interkulturelle Wochen vom 17.9.21 bis 10.10.21

Hier gibt's das Plakat und den Programmflyer zum Download:

Organisation + Kontakt:
Haus International
Verband für interkulturelle Begegnung, Bildung und Beratung e.V.
Orbankai 3-4
84028 Landshut
Tel. 0871 31947480
www.haus-int.de

Diese Website verwendet Session-Cookies zur Sitzungssteuerung. Sie können die Speicherung der Session-Cookies ablehnen, womit jedoch Funktionen, die ein Login erfordern, nicht mehr zur Verfügung stehen.